Theater: Schloss Denkenburg

In einem traumapädagogischen Projekt entwickelten eines unserer Mädchen und ich, claudia Blezinger, die Geschichte vom Schloss Denkenburg.

Wir wollten in dieser Geschichte ein Modell entwickeln, um anderen Kindern Jugendlichen und Erwachsenen verdeutlichen zu können, was während und nach einem Trauma im Gehirn passieren kann.

Als wir überlegten ein großes Einweihungsfest zu feiern, kam uns die Idee, diese Geschichte auf die Bühne zu bringen.

Enstanden ist in mühseliger Kleinarbeit und mit vielen Extrastunden, ein durch und durch großartiges Theaterprojekt. Die Kinder und Jugendlichen vom "Sofa" brachten gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das Stück auf die Bühne.

Die Rückmeldungen über das Theaterstück waren fantastisch, viele Menschen waren wirklich berührt.